Jetzt bin ich ein Social Media Manager

So, für einmal etwas Eigenlob: Am 8. November 2011 fand in Zürich die offizielle Zertifikatsfeier zum ersten CAS Social Media Manager der HWZ Zürich statt.

Wie heisst’s doch so schön: Früher wusste ich nicht wie man Social Media Manager schreibt. Heute bin ich selber EINEN.

Also: wenn ihr Fragen zu Social Media habt: her damit!

Die offiziellen Beiträge dazu:

Fotosharing Plattformen. Eine Bestandesaufnahme

Am letzten HWZ Kurswochenende hatten wir mit Andreas von Gunten einen ausgewiesenen Spezialisten auf dem Gebiet von Social Media zu Gast. Er präsentierte uns in einem gewaltigen Tempo einen Vormittag lang die aktuellen Plattformen und Tools aus dem SocialMedia Universum.

Einen Teil seines Vortrages widmete er den Fotosharing-Plattformen. Hier habe ich die aktuellen Renner mit einer kurzen Beschreibung aufgelistet.

Fotosharing Plattformen – was ist das?
Ob ich nun privat oder geschäftlich unterwegs bin, es gibt mittlerweile im WorldWideWeb coole Plattformen auf denen ich meine Fotos hinterlegen, „tagen“ (nach Schlagwörtern, Begriffen sortieren) kann.

Vorteile von solchen Fotosharing Plattformen: ich kann während einem privaten/geschäftlichen Anlass meine Bildli gleich auf eine Plattform hochladen, meine Gäste können dasselbe tun (sofern sie wissen wohin). Meinen Freunden/Geschäftspartnern erzähle ich dann, wo sie die Fotos finden und weiterverbreiten können..

Flickr (http://www.flickr.com/)
Eine der bekanntesten und beliebtesten Fotosharing Plattformen.
Ich kann hier: Fotogallerien erstellen (privat oder öffentlich), Fotosets, Themengebiete, Kollektionen und Gruppenseiten erstellen. Vorallem aber ist es eine riesige Wühlkiste mit Fotos von anderen Beitragenden aus der ganzen Welt. Ich kann auch hier meinen „Freunden“ folgen, mich bei Fotografen mit coolen Fötelis dranhängen und so mitverfolgen, was sie alles auf diese Plattform laden im Laufe der Zeit.
Ich kann meine Fotos direkt von hier drucken lassen, Leinwände und Fotialben erstellen lassen.

Meine Wertung: ***** (das Maximum – fünf Sterndli von fünf)
Mein Fotostream: Fotos von Stoney

Picasa von Google (http://picasa.google.ch/)
Hier noch speziell zu erwähnen: Picasa ist mit einem Fotobearbeitungsprogramm verlinkt (Name des Tools: picnik), das Photoshop von Adobe überflüssig macht (für Otto-Normalverbraucher zumindest).
Details findest du in Googles Videoübersicht zu Picasa:

Selbstverständlich bietet auch Google eine eigene Bildergallerie an. Diese Gallerie ist eher für den privaten Gebrauch gedacht. Bilder die ich in meinen Blog hochlade, werden auch in Picasa gespeichert.

Meine Wertung: **** (vier Sterndli von fünf)
Mein Fotostream: Fotos von Stoney

Diese Fotosharing Plattform wird über eine iPhone App bedient:

Mache ein Bild mit Deinem iPhone, wähle einen Filter, um das Aussehen und die Stimmung des Bildes zu ändern. Das Tolle daran: mit einem Daumendruck versendest du deine Fotos gleichzeitig auf mehrere Kanäle: Twitter, Facebook, Flickr, Posterous, Foursquare! Deinen Freunden und spannenden Instagram Fotografen kannst du ebenfalls „followen“ und deren Bildli anschauen.
Meine Wertung: ***** (fünf Sterndli von fünf)
Mein Fotostream: ..habe ich auf Flickr hinterlegt

Die Fotogallerie zu deinem Twitteraccount. Hast du’s gewusst? Mit einer Twittermeldung kannst du auch ein Föteli versenden. Dieses wird dann bei Twitpic hinterlegt. Mehr nicht.

Meine Wertung: * (ein Sterndli von fünf)
Mein Fotostream: Stoneys twitpic

Mit diesem Tool kann ich auf Fotos auf meinem Blog Kommentare, Links und Videos hinterlegen! Ich habe es tatsächlich geschafft, die Applikation in meinen Blog zu integrieren. Wenn du also jetzt über die Föteli fährst mit der Maus, dann sollte am linken Bildrand ein Menü erscheinen mit dem du zum Beispiel gleich einen Tweet zu diesem Foto versenden kannst.. give it a try..

Meine Wertung: **** (spannend.. vier Sterndli von fünf)

65 Foto-Apps für iPhones und iPads
Diesen Artikel hab‘ ich auf der Seite von t3n entdeckt: ein Rating von 65 Foto-Apps für iPhones und iPads. Die wichtigsten Features der jeweiligen Apps sind dort kurz und knackig beschrieben. Also: Gerät bereithalten und die jeweiligen Apps runterladen und ausprobieren. Have a look!

So, das wärs für den Moment..

Hast du Fotosharing-Plattformen oder Apps die du empfehlen kannst??

Facebook auf der Überholspur

Am heutigen dritten Social Media Management Kurstag an der HWZ kam ich in den Genuss einer geballten Ladung Facebook Wissen!

Thomas Hutter, Mister Facebook der Schweizer Social Media Szene hat uns das Flagschiff unter den Social Media Plattformen während einem ganzen Tag im Detail präsentiert.

Unglaublich, wie das Team von Herr Zuckerberg Gas gibt! Er soll ja irgendwann mal gesagt haben, dass er die ganze Welt miteinander vernetzen wolle..

2007 – nach dem Start an der Harward Uni – startete Facebook seinen Siegeszug rund um den Globus. Die Erfolge, die Herr Zuckerberg mit seiner Plattform feiert, stehen demjenigen von Google in nichts nach.

Statistiken zu weltweiten Nutzerzahlen von Facebook müssen im Moment auf wöchentlicher Basis nach oben korrigiert werden..

Wenn dir also „eindrückliche“ Zahlen zu Facebook präsentiert werden, dann denk daran dass sie in Wirklichkeit noch viel „eindrücklicher“ sind ;-))

Einige „alte“ Zahlen von heute morgen

  • Facebook hat Google und Yahoo (gemeinsam) in Sachen Traffic überholt
  • Aktuell nutzen 668 Mio. Menschen Facebook (schon wieder veraltete Aussage…)
  • >250 Mio. Nutzer greifen über ihr Smartphone auf Facebook zu
  • die Menschheit ist monatlich während rund 700 Milliarden Minuten auf Facebook unterwegs
  • Pro Minute finden auf Facebook geschätzte 1’750’000 Interaktionen statt
  • Im Monat werden + 30 Milliarden Objekte auf Facebook produziert (Statusupdates, Links ..)
  • 900 Mio. Seiten, Gruppen, Events werden erstellt
  • Schweiz: 2.5 Mio. sind auf Facebook, stark ansteigend ist das Segment 55+. (Grosi und Grosaetti wollen sehen was die Kinder/Enkel machen und befreunden sich mit ihnen)

Wo findest du jeweils die neuesten Zahlen?

Aktuelle Infos und vorallem Nutzerzahlen findest du auf Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Facebook
oder auch auf der Website von SocialMediaSchweiz (monatlicher Update).

Wer die technischen Möglichkeiten mit Facebook beherrscht, diese mit tollen Kampagnenideen verknüpft, kann selbst mit vermeindlich unattraktiven Themen wie beispielsweise „Versicherungen“ viele Fans an Bord holen. Diese Fans dann auf der Seite zu behalten ist dann wieder ein anderes Thema…

Best Cases (Unternehmen, die in Kampagnen Facebook als zentrales Element einbeziehen)
Case 1: Orange: Sind deine Facebookfreunde auch am Festival von Glastonbury?

The Royal Wedding: das passierte an diesem Tag auf Facebook
Ein aktuelles Beispiel bezüglich Statistiken habe ich auf dem Blog von allfacebook.de gefunden. Hier geht’s zum Artikel auf allfacebook.de

Und so sieht das dann auf einer Infografik aus (Quelle: mashable.com): The royal wedding buzz

HWZSMM: Abschluss zweiter Kurstag

Manuel P Nappo und Stefan Schär (Social Media Switzerland) haben am zweiten Kurstag zu den Themen „Social Media History“, „Social Media Strategy“ und „Zahlen, Daten, Fakten“ zu Social Media referiert. Es waren wiederum sehr viele interessante und spannende Facts welche uns die beiden Referenten in ihren Vorträgen vermittelten.
Nachwievor fasziniert mich, wie unsere Klasse die Referate und Aussagen der Referenten gleich mit Beispielen und Facts und Figures in der Facebook-Gruppe anreichert. Interessante Aussagen, Statements sind innert nullkommanix über Twitter verbreitet. Die Beiträge der Kolleginnen und Kollegen aus der Klasse waren für mich besonders am Nachmittag interessant. Ich wartete da bereits auf dem Flughafen Kloten auf meinen Flieger (back to holidays) und konnte über mein Smartphone die tweets und Facebook-Einträge live mitverfolgen und bekam zumindest teilweise so gleich mit über was sich die Klasse aktuell unterhielt!
Ich werde hier später noch einige interessante Links zu den Themen posten !
Social Media History
Inhalt: chronologische Auflistung wichtiger Meilensteine in der Geschichte des Internets bis und mit 2009.
(Quelle: technically personal, http://www.techpp.com/)
Inhalt: die wohl bekannteste grafische Darstellung des Social Media Universums. Auf diesem Prisma findest du alle möglichen Ausprägungen von Social Media.
(Quelle: Brian Solis & JESS3, http://www.briansolis.com/)
Social Media Strategy
Links folgen…
Zahlen, Daten, Fakten
Links folgen…

HWZSMM: Abschluss erster Kurstag !


Achsoja zum zweiten:

Dieses (naja) Bildli passt für mich gut zum Kursanfang:
Social Media ist eine mächtige „Konstruktion“. Mit der richtigen Strategie kann ich für mein Unternehmen ein starkes Fundament mauern, auf dem ich dann meine nächsten „Konstrukte“ getrost aufbauen und auch mal etwas experimentieren kan/darf.

Solange ich dabei meine Kunden, meine Bezugsgruppen nicht aus den Augen verliere und ihnen stets ein ehrlicher, authentischer und loyaler (Kommunikations) Partner bin, kann (fast) nix passieren!

HWZSMM:
Hochschule für Wirtschaft Zürich Social Media Management