Auf Reisen – mit Social Media. Teil 2

Im zweiten Teil gehe ich etwas detaillierter auf zwei weitere Apps ein, die ich während meiner Reise ausführlich benutzt habe: Yelp und Tripadvisor

Yelp
Yelp ist ein Portal, ein eigener Social Media Microkosmos, auf dem Locations, Geschäfte, Hotels etc. teilweise sehr detailliert erfasst und bewertet werden. Zu dieser Community gibt es ebenfalls eine iPhone App, die ich mir vor der Reise auf mein iPhone installiert hatte.

Diese Community, so habe ich’s zumindest während meiner Social Media Ausbildung gelernt, ist in San Francisco und New York DER grosse Renner. Kein Coiffeurgeschäft, das nicht auf Yelp vertreten ist und um die positiven Kommentare der Kunden buhlt. Gleich wie bei Foursquare kann ich auch „Major“ von Lokalitäten werden und an diesen Orten einchecken.

So habe ich Yelp genutzt
Gute Dienste hat mir Yelp bei der Suche nach geeigneten Spezialitätenrestaurants, Unterkünften und Sehenswürdigkeiten geleistet. Der Vorteil: es sind viele ausführliche Reviews von Kunden hinterlegt, die ich beim Besuch dann entsprechend berücksichtigen kann. Ein Beispiel: Hinweise auf die besten Apéro Getränke oder Spezialitäten, die man unbedingt probieren sollte. Das Erlebnis in den jeweiligen Locations entsprach dann meistens auch meinen Vorstellungen.

Mein Fazit
Hoher Nutzen in Ländern und Städten in denen Yelp stark genutzt wird und etabliert ist. In meinem Fall, Florida, war Yelp weit verbreitet, der Nutzen zum auffinden von geeigneten Locations also perfekt.

* * *

Tripadvisor
Hat eine ähnliche Funktionalität wie Yelp, bei Tripadvisor fehlen aber teilweise die detaillierten Beschreibungen für Locations und ausführliche Erfahrungsberichte. Fokus von Tripadvisor ist – wie es der Name bereits sagt – mehr auf Sehenswürdigkeiten, Places to visit or to stay ausgerichtet. Tripadvisor ist weit verbreitet, viele Hotels und Restaurants haben Kleber von Tripadvisor an den Eingangstüren hingeklebt.

So habe ich Tripadvisor genutzt
Wenn ich auf Yelp nichts passendes zum übernachten oder essen gefunden hatte, konnte ich zusätzlich mit der App von Tripadvisor nachschauen ob’s dort eventuell noch zusätzliche Locations gab. Dank vielen Bewertungen von einzelnen Locations konnte ich jeweils gut abschätzen, ob sich ein Besuch der Location lohnte oder nicht.

Mein Fazit
Hoher Nutzen bei der Suche und Auswahl von Unterkünften, gute Hilfestellung beim Abschätzen vor dem buchen einer Unterkunft oder vor dem Besuch eines Restaurants.

Schlussbemerkung: ich habe natürlich auch Locations besucht, OHNE vorher diese beiden Portale zu konsultieren 😉

Advertisements

Hier kannst du deine Gedanken niederschreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s