Virale Verbreitung: so funktionierts

Hast du den Begriff „virale Verbreitung“ schon mal gehört, gelesen?

Bekanntes Beispiel: ein Video wird – weil es entsprechend spannend, einzigartig oder lustig ist – vom Betrachter weiterempfohlen, verlinkt, versendet etc. etc. Das Video wird durch die Verbreitung von Benutzer zu Benutzer übers Netz zu einem viel beachteten und angeklickten „Ereignis“.

Hier ein Beispiel aus meiner „Social Media Kiste“, um diesen Begriff zu erklären. Bei mir funktionierte das Ganze mit einem Bild:

Nach dem Kursmodul „Facebook-Marketing“ an der HWZ in Zürich habe ich zu diesem Thema einen Beitrag in meinem Blog verfasst. Um das Thema noch etwas zu illustrieren, habe ich dazu eine Grafik gepinselt:

Die Grafik habe ich gleichzeitig auf meinen Flickr Account hochgeladen und mit dem Stichwort (Tag) „Facebook“ versehen.

Zugegeben, ich habe schon bessere Bilder produziert, offensichtlich hab‘ ich damit aber den Geschmack von mehreren Leuten getroffen: Menschen welche sich aktuell mit dem Thema Facebook beschäftigen und auf der Suche nach Grafiken, Bildern etc. sind um ihre Beiträge zu illustrieren.

Ich habe alle meine Bilder, Fotos etc. unter der CreativeCommons Lizenz publiziert. Mit der Creative Commons Lizenz kann ich bestimmen, wie mein Bild verwendet werden sollte (kommerzielle Verwendung, nicht kommerziell etc.)

Als ich einmal die Statistiken betrachtete, fiel mir auf, dass eben die besagte Grafik relativ häufig angeklickt und angesehen wurde. Ich ging der Sache nach und fand heraus, dass meine Grafik zur Illustration von Blog-Beiträgen verwendet wurde:


Meine Grafik wurde in einem englischen PR Blogbeitrag zum Thema Facebook verwendet  


Meine Grafik wurde von einem Ausbildungsinstitut in Sydney / Australien zum Thema Facebook eingesetzt


Und (mein persönliches Highlight), die Grafik wurde sogar in Japan von einem Blogger verwendet



Nun, was hat das Ganze mit „Viralität“ zu tun?
Meine Grafik wurde ohne mein dazutun bis Ende August 2011 über 1’000 Mal auf Flickr angeklickt. Dreimal wurde mein Bild zu Illustration von Beiträgen zu Facebook verwendet und – herzlichen Dank an die Autoren – auch mit meiner Originaldatei auf Flickr verlinkt.
So geht das …

Update 13. September 2011

Meine Grafik wurde mittlerweile von weiteren Autoren von Blogs verwendet:

Auf dem italienischen Blog von Salvatore Aranzulla (er schreibt zum Thema Facebook-Spiele)

Auf dem Blog von Hubspot, Softwareunternehmen aus den USA. Im Artikel „The Ultimate Facebook Marketing Cheat Sheet“ von Autorin Pamela Vaughan findest du 30 Tipps für dein Facebook Marketing. Auf der Hubspot Homepage findest du weitere interessante Artikel zum Thema Social Media.

Interessant: Der Artikel wurde immerhin schon 872 Mal „geliked“, 72 Mal „retweeted“ und 427 Mal „LinkedIN geshared“ 😉

stay tuned for more …

Update Dezember 2011

Meine Grafik wurde in der Zwischenzeit auf weiteren Seiten, Blogs und Foren eingesetzt:

Update Mai 2012

Meine Grafik wurde in der Zwischenzeit auf weiteren Seiten, Blogs und Foren eingesetzt:

Advertisements

Hier kannst du deine Gedanken niederschreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s